yourIT meldet 300.000 Euro Gewinnplus durch BAFA Fördermittel

yourIT teilt Fördermittel-Erfahrungen mit interessierten Systemhäusern.

Vertriebstrainer lehren zu Recht: „Den Auftrag bekommt der bessere Verkäufer!“ Na ja, es sei denn, der Marktbegleiter bringt Fördermittel ins Spiel.

yourIT ist bereits seit 2013 als BAFA-Berater akkreditiert. Allein in 2018 hat unser IT-Systemhaus den Gewinn mit von der BAFA geförderten
Beratungsprojekten um etwa 300.000 Euro gesteigert. Wohl gemerkt: Geld für Dienstleistung, die früher den Kunden überhaupt nicht angeboten oder zumindest nicht berechnet wurde.

Über Thomas Ströbele und yourIT

yourIT-Geschäftsführer Thomas Ströbele ist selbst kein IT-ler. Das überlässt er seinem Bruder Ralf, seinen Technikern und Entwicklern. Als Kaufmann war er vor seiner Karriere im IT-Bereich für ein großes deutsches Finanzinstitut als Unternehmensberater tätig. Im Systemhaus übernahm er die Bereiche Marketing und Vertrieb. Was ihm relativ schnell auffiel war, dass IT-Systemhäuser ihren Kunden sehr viel wertvolle Arbeitszeit ihrer besten Köpfe schenken.

„Wenn wir früher einen Neukundentermin vereinbarten, machte ich einen Vorstellungstermin mit einem Projektleiter vor Ort“, berichtet Ströbele aus seiner Erfahrung. „Dann erwartete der Kunde, dass unser Projektleiter sich mit seinen Problemen, Systemen und Prozessen beschäftigt, um am Ende ein passendes Angebot für den Kunden auszuarbeiten und diesem zu präsentieren. Bis dahin gab es für uns keine Einnahmen, da der Kunde die Angebotserstellung nie bezahlen wollte. Die Folge: 2-3 Manntage kostenlose Dienstleistung waren schon weg. Wir haben also versucht, Zeiten einzusparen, was eine schlechtere Angebotsqualität und schlechtere Erfolgsquoten zur Folge hatte. Das war für alle Parteien unbefriedigend und konnte so nicht weitergehen.“

Professionelle Beratung kostet Geld – aber alle Parteien profitieren davon

Einziger Ausweg: Die Einführung von kostenpflichtigen Beratungsprojekten wie z.B. Infrastruktur-, Kernprozess- oder Datenschutzanalysen
vor der eigentlichen Angebotserstellung. „Wir hatten unser Expertenwissen als wertvolle Ressource entdeckt. Unser ehrgeiziges Ziel lautet seither: Immer wenn sich unsere Mitarbeiter mit dem Kunden beschäftigen, erhalten wir dafür Geld. Ohne Ausnahme!“

Der Verkauf der Beratungsprojekte im Wert von 2-3 Manntagen lief anfangs schleppend. Konkurrierende Systemhäuser boten weiterhin kostenlos an. Der Vertrieb musste viel Überzeugungsarbeit leisten, um dem Kunden den Wert unserer Beratung klar zu machen.

BAFA-Fördermittel als Katalysator

„Dann entdeckten wir BAFA-Fördermittel als Katalysator!“ Die vorgeschriebenen Inhalte Schwachstellenanalyse, Benennung
von individuellen Handlungsempfehlungen sowie Erstellung eines Beratungsberichts passten gut zu unserem Beratungskonzept. Die übrigen Anforderungen waren uns fremd. Wir mussten uns u.a. als Berater akkreditieren, ein QM-System aufbauen, passende Kunden identifizieren,
Angebote und Berichte erarbeiten. Und alles musste mit dem BAFA abgestimmt werden. Der Aufwand war enorm. Wie man sieht, hat er sich am Ende gelohnt.

Mittlerweile ist yourIT auch für andere interessante Förderprogramme akkreditiert. Diese bieten wesentlich höhere Fördersummen,
sind allerdings viel aufwändiger. So braucht z.B. die Fördermittelzusage bei go-digital ca. 8-12 Wochen. Vom BAFA erhält man diese in wenigen Tagen. Außerdem ist das Verlustrisiko für den Berater hier viel geringer.

Unsere umfassenden BAFA-Erfahrungen, Konzepte und Vorlagen möchten wir nun in unserer Schulung „Ihr ITK-Systemhaus als BAFA-Berater“ an andere IT-Systemhäuser weitergeben. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme interessierter Kollegen.

Die nächsten Schulungstermine finden Sie hier: https://yourit.de/home/academy/datenschutz-informationssicherheit/ihr-itk-systemhaus-als-bafa-berater

Jetzt anmelden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.