Geld verdienen mit Microsoft Teams – und BAFA-Fördermitteln

BAFA-Fördermittel für Microsoft Teams nutzen. Der Podcast „Live Bartalk“ Nummer 17 stellt klar: Bei der Versorgung von Kunden mit Microsoft Teams werden schwerwiegende Fehler gemacht. Viele Kunden sind unzufrieden. Und dabei verschenken viele IT-Systemhäuser unnötig Zeit und Geld. Dabei stehen spezielle BAFA-Fördermittel bereit. Die Systemhäuser müssten nur zugreifen. Genau hier setzt die Schulung „Ihr ITK-Systemhaus als BAFA-Berater“ von yourIT an. Wir zeigen, wie Sie künftig BAFA-Fördermittel für Microsoft Teams nutzen. Die nächste Schulung beginnt schon am 02.11.2021. Es sind noch Plätze frei!

Seit Beginn der Corona-Krise treffen sich die Systemhaus-Chefs Kai Osthoff, Patrick Lenz und Andreas Zeisler an Ihrer virtuellen Bar. Sie verkosten lecker Bierchen. Sprechen mit Gästen. Wir Systemhaus-Kollegen dürfen live, per Podcast oder auf Youtube daran teilnehmen. Die Themen sind gut gewählt. Ich habe bisher alle Folgen gesehen und bin begeisterter Fan. Weiter so!

Logo Live Bartalk
Logo Live-Bartalk

Ende September 2020 habe ich mir auf der Fahrt nach München die Episode #17 als Podcast angehört: Microsoft Teams als Geschäftsmodell im IT-Systemhaus:

Live Bartalk Episode 17 Microsoft Teams als Geschäftsmodell im IT-Systemhaus – Wir empfehelen: BAFA-Fördermittel für Microsoft Teams nutzen

Zu Gast war der erfahrene Teams-Experte Alexander Eggers. Dieser sprach mit den Live-Bartalk-Jungs über Change Management und „ADKAR“ als Methode. Ziel des ganzen waren Antworten auf die Frage aller Fragen: „Wie kann man Microsoft Teams als Geschäftsmodell im Systemhaus implementieren und nutzen?“

Was war denn jetzt so besonderes an dieser Teams-Folge?

Für mich war der Auftritt von Alexander Eggers beim Live Bartalk sehr inspirieren. Da wir bei yourIT und unseren Kunden bereits seit 18 Jahren auf eine andere Digitalisierungs-Plattform setzen und daher Teams selbst nicht nutzen, war für mich bisher gar nicht klar, was Teams eigentlich darstellt.

Unsere Erfahrung zeigt uns: Eine Digitalisierungs-Plattform ohne Awareness, Prozessanalyse, Beratung und Schulung einzuführen geht zu sehr wahrscheinlich schief. Bei uns heißt es immer: „Wenn der Chef nicht dahintersteht, die Mitarbeiter keine Veränderung wollen, die Prozesse und Bedarfe nicht analysiert werden und daraus keine Beratung, keine Handlungsempfehlungen und keine Priorisierung abgeleitet wird und dann auch noch die Mitarbeiter ohne Schulung in ein Digitalisierungsprojekt schubst, wird das nichts!“

Wie verkaufen IT-Systemhäuser derzeit Microsoft Teams?

Die meisten IT-Systemhäuser verkaufen Teams so wie bisher Outlook. Verantwortlich für die „Verkauf und Ausbringung“ von Teams ist die Technik-Abteilung. Die wissen zwar, dass Teams mehr ist als Chat, Outlook, Skype und Videokonferenzen. Aber die Technikabteilung hat hier in der Regel keine Beratungsstrategie, um dem Kunden zu helfen. Außerdem erwartet der Kunde von der Technik-Abteilung auch keine spezifizierte Software-Beratung. Da hört man oft: „Führt das einfach schnell ein. Wir werden das schon verstehen.“

Aber Teams ist eine Digitalisierungs-Plattform, in der ganz viel möglich ist. Es ist so viel mehr als Office. Von alleine wird der Kunde das aber nicht verstehen.

Wie war das bei yourIT?

Bei yourIT haben wir für unsere Digitalisierungs-Plattform von Anfang an eine eigene Abteilung aufgebaut – auch wenn das damals noch nicht so hieß. Unser Glück war, dass unser „DOCUframe“ an den Kunden angepasst werden kann – ja angepasst werden muss. Dafür brauchten wir Projektleiter und Software-Entwickler, keine Techniker. Und wie alle Digitalisierungs-Plattformen ist DOCUframe erklärungs- und beratungsintensiv.

Die Hürde, die wir nehmen mussten, war die Monetarisierung unserer Analyse-, Beratungs- und Schulungsleistung beim Kunden. Hier haben wir in den letzten 7 Jahren ein Vertriebskonzept entwickelt, das wir mittlerweile über 200 mal erfolgreich umgesetzt haben.

BAFA-Fördermittel als Katalysator

Eine wichtige Rolle spielen in unserem Vertriebsprozess BAFA-Fördermittel. Interessant daran ist: Selbst wenn der Mitbewerb die bei uns kostenpflichtige Beratung mal wieder kostenlos anbietet – was leider immer noch sehr häufig vorkommt – können wir den Geschäftsführer eines Mittelständischen Unternehmens schnell davon überzeugen, dass kostenlos das Gegenteil von Qualität erzwingt. Bei uns im Schwabenland heißt das: „Was nix koscht, isch nix wert!“ Das versteht man auch in anderen Bundesländern…

Nutzen Sie jetzt BAFA-Fördermittel für Microsoft Teams.

Wir sprechen hier ganz schnell über 3-5.000 Euro zusätzlichen Umsatz – alleine für die ordentliche Prozessanalyse. Und wenn Ihr den Kunden dann aufgrund der Analyse besser kennt, als dieser selbst: Was soll Euch dann noch aufhalten? Da kommen locker nochmal 10-20.000 Euro an Beratung, Schulung, etc. dazu. Zum Vergleich: Was verdient Ihr denn bisher, wenn Ihr Microsoft Teams bei einem Kunden einführt? Es lohnt sich also definitiv, hier auf das Knowhow von erfahrenen Beratern wie yourIT zurückzugreifen.

yourIT gibt über 8 Jahre BAFA-Erfahrung an Kollegen weiter

Demnächst beginnt unsere nächste Schulung „Ihr ITK-Systemhaus als BAFA-Berater“. Eine weitere Runde, in der wir von yourIT unsere jahrelange Erfahrung mit BAFA-unterstützten Beratungsprojekten an interessierte Systemhauskollegen weitergeben. Darin zeigen wir u.a., wie Sie ab sofort BAFA-Fördermittel für Microsoft Teams-Projekte einsetzen.

Neben Digitalisierungs-Projekten haben die yourIT-Mitarbeiter auch Ahnung von Datenschutz & Informationssicherheit, Schwachstellenmanagement, Infrastrukturanalysen, MSP-Onboarding, uvm.

Wir

  • unterstützen bei der Akkreditierung als BAFA-Berater;
  • zeigen, wie man passende Beratungsangebote formuliert und diese an Bestands- und Neukunden verkauft;
  • schulen den gesamten Beratungsablauf;
  • formulieren gemeinsam passende Beratungsberichte;
  • geben viele Infos zum Umgang mit dem Fördermittelgeber;
  • uvm.

Weitere Infos und das Anmeldeformular zur Schulung „Ihr ITK-Systemhaus als BAFA-Berater“ finden Sie in unserer yourIT-Academy.

Wir freuen uns, wenn wir Sie künftig zu unseren yourIT-Partnern zählen dürfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.